Mein Konto
0 Artikel im Warenkorb

Ihr Warenkorb ist momentan leer.

Celaflor

Celaflor Combi Rosen Spritzmittel 200ml

Gegen saugende und beißende Schädlinge sowie gegen die typischen 3 Pilzkrankheiten an Rosen.
Artikel-Nummer: 100032;0

Unsere Staffelpreise

ab Menge Preis je Stück Grundpreis
1 11,95
100 Milliliter = 5,98
2 11,35
100 Milliliter = 5,68
6 10,75
100 Milliliter = 5,38
UVP: 16,99 2
11,95
Grundpreis: 100 Milliliter = 5,98
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

leider ausverkauft

Der Rundumschutz gegen saugende und beißende Schädlinge sowie gegen die typischen 3 Pilzkrankeiten an Rosen.
Beide Mittel besitzen einen systemischen Wirkstoff, das heißt dieser dringt auch in das Pflanzengewebe ein. So wird insbesondere der empfindliche Neuzuwachs vor Krankheiten oder Schädlingen geschützt.
Pilzkrankheiten lassen sich am wirkungsvollsten bekämpfen, wenn man frühzeitig mit den Behandlungen beginnt. Saugende und beißende Insekten werden bei Befall beziehungsweise bei Sichtbarwerden der ersten Symptome/Schadorganismen bekämpft.
Celaflor Schädlingsfrei Careo Konzentrat und Celaflor Rosen-Pilzfrei Saprol nur kombiniert einsetzen, wenn Schädlings- und Pilzbefall vorliegt, ansonsten einzeln verwenden!
Celaflor Schädlingsfrei Careo Konzentrat besitzt einen modernen Wirkstoff mit Kontakt und vollsystemischer Wirkung und großer Wirkungsbreite. Celaflor Schädlingsfrei Careo Konzentrat ist unschädlich für Bienen. Saugende Schädlinge werden auch dann bekämpft, wenn sie nicht direkt getroffen werden. Wirksam gegen beißende und saugende Insekten, Weiße Fliege und Schildlaus-Arten an Zierpflanzen im Freiland (Einzelpflanzenbehandlung) und im Gewächshaus.
Celaflor Rosen-Pilzfrei Saprol ist unschädlich für Bienen und schont Laufkäfer, Marienkäfer, Raubmilben und Wolfsspinnen. Wirksam gegen Echten Mehltau, Rost und Sternrußtau an Rosen im Freiland.
Celaflor Rosen-Pilzfrei Saprol ist ein systemisches Fungizid mit vorbeugenden und im Frühstadium heilenden Eigenschaften zur Bekämpfung von Pilzkrankheiten an Rosen. Nach Aufnahme in das Blatt schützt der Wirkstoff gegen vorhandene und beginnende Infektionen.

  • Rundumschutz für die Königin der Blumen
  • Combi-Produkt mit fungizidem und insektizidem Wirkstoff
  • vollsystemische Wirkung
  • Nicht bienengefährlich (B4)

Packung mit:
100 ml Celaflor Rosen-Pilzfrei Saprol
100 ml Celaflor Schädlingsfrei Careo Konzentrat

Anwendungshinweise anzeigen

Bitte beachten

Diese Produktinformationen ersetzen nicht die Beachtung der Gebrauchsanweisung. Pflanzenschutzmittel vorsichtig verwenden. Vor Verwendung stets Etikett und Produktinformationen lesen. Bitte beachten Sie die Warnhinweise und -symbole in der Gebrauchsanweisung und das Merkblatt Pflanzenschutz richtig gemacht.

Handelsbezeichnung

Schädlingsfrei Careo Konzentrat

Zulassungsnummer 005686-00
Zulassungsinhaber Scotts Celaflor GmbH
Weitere Vertriebsfirmen  
Zulassungsende 28.02.2019
Wirkungsbereich Insektizid
Wirkstoffgehalt 5 g/l Acetamiprid
Formulierung Wasserlösliches Konzentrat
Gefahrenbezeichnung nach GefStoffV

Umweltgefährlich umweltgefährlich

Kennzeichnung nach GefStoffV R 51/53: Giftig für Wasserorganismen, kann in Gewässern längerfristig schädliche Wirkungen haben.
S 35 : Abfälle und Behälter müssen in gesicherter Weise beseitigt werden
S 57 : Zur Vermeidung einer Kontamination der Umwelt geeigneten Behälter verwenden
Zur Vermeidung von Risiken für Mensch und Umwelt ist die Gebrauchsanleitung einzuhalten.
Signalwort (GHS)  
Gefahrenpiktogramme (GHS)  
Gefahrenhinweise (GHS)  
Sicherheitshinweise (GHS)  
 
 
Kennzeichnung nach PflSchMV  
 
Anwendungs-
bestimmungen
NW468: Anwendungsflüssigkeiten und deren Reste, Mittel und dessen Reste, entleerte Behältnisse oder Packungen sowie Reinigungs- und Spülflüssigkeiten nicht in Gewässer gelangen lassen. Dies gilt auch für indirekte Einträge über die Kanalisation, Hof- und Straßenabläufe sowie Regen- und Abwasserkanäle.
 
Auflagen NN234: Das Mittel wird als schwachschädigend für Populationen der Art Typhlodromus pyri (Raubmilbe) eingestuft.
NN265: Das Mittel wird als schwachschädigend für Populationen der Art Poecilus cupreus (Laufkäfer) eingestuft.
NN270: Das Mittel wird als schwachschädigend für Populationen der Art Chrysoperla carnea (Florfliege) eingestuft.
NN361: Das Mittel wird als schädigend für Populationen der Art Coccinella septempunctata (Siebenpunkt-Marienkäfer) eingestuft.
NN3842: Das Mittel wird als schädigend für Populationen der Art Aphidius rhopalosiphi (Brackwespe) eingestuft.
NW263: Das Mittel ist giftig für Fischnährtiere.
NW642-1: Die Anwendung des Mittels in oder unmittelbar an oberirdischen Gewässern oder Küstengewässern ist nicht zulässig. Unabhängig davon ist der gemäß Länderrecht verbindlich vorgegebene Mindestabstand zu Oberflächengewässern einzuhalten. Zuwiderhandlungen können mit einem Bußgeld bis zu einer Höhe von 50.000 Euro geahndet werden.
SB001: Jeden unnötigen Kontakt mit dem Mittel vermeiden. Missbrauch kann zu Gesundheitsschäden führen.
SB010: Für Kinder unzugänglich aufbewahren.
WMI4A: Wirkungsmechanismus (IRAC-Gruppe): 4A
 
Hinweise NB6641: Das Mittel wird bis zu der höchsten durch die Zulassung festgelegten Aufwandmenge oder Anwendungskonzentration, falls eine Aufwandmenge nicht vorgesehen ist, als nicht bienengefährlich eingestuft (B4).
NN130: Das Mittel wird als nichtschädigend für Populationen der Arten Pardosa amentata und palustris (Wolfspinnen) eingestuft.
NN160: Das Mittel wird als nichtschädigend für Populationen der Art Aleochara bilineata (Kurzflügelkäfer) eingestuft.
 

Handelsbezeichnung

Rosen-Pilzfrei Saprol

Zulassungsnummer 024560-60
Zulassungsinhaber Syngenta Agro GmbH
Weitere Vertriebsfirmen Scotts Celaflor GmbH
Zulassungsende 31.12.20
Wirkungsbereich Fungizid
Wirkstoffgehalt 250 g/l Azoxystrobin
Formulierung Suspensionskonzentrat
Gefahrenbezeichnung nach GefStoffV

Umweltgefährlich umweltgefährlich

Kennzeichnung nach GefStoffV R 50/53: Sehr giftig für Wasserorganismen, kann in Gewässern längerfristig schädliche Wirkungen haben.
S 35: Abfälle und Behälter müssen in gesicherter Weise beseitigt werden
S 57 : Zur Vermeidung einer Kontamination der Umwelt geeigneten Behälter verwenden
Zur Vermeidung von Risiken für Mensch und Umwelt ist die Gebrauchsanleitung einzuhalten.
 
Signalwort (GHS)  
Gefahrenpiktogramme (GHS)  
Gefahrenhinweise (GHS)  
Sicherheitshinweise (GHS)  
 
Kennzeichnung nach PflSchMV  
 
Anwendungs-
bestimmungen
NW468: Anwendungsflüssigkeiten und deren Reste, Mittel und dessen Reste, entleerte Behältnisse oder Packungen sowie Reinigungs- und Spülflüssigkeiten nicht in Gewässer gelangen lassen. Dies gilt auch für indirekte Einträge über die Kanalisation, Hof- und Straßenabläufe sowie Regen- und Abwasserkanäle.
NW604: Die Anwendungsbestimmung, mit der ein Abstand zum Schutz von Oberflächengewässern festgesetzt wurde, gilt nicht in den durch die zuständige Behörde besonders ausgewiesenen Gebieten, soweit die zuständige Behörde dort die Anwendung genehmigt hat.
 
Auflagen NN291: Das Mittel wird als schwachschädigend für Populationen der Art Episyrphus balteatus (Schwebfliege) eingestuft.
NW262: Das Mittel ist giftig für Algen.
NW264: Das Mittel ist giftig für Fische und Fischnährtiere.
SB001: Jeden unnötigen Kontakt mit dem Mittel vermeiden. Missbrauch kann zu Gesundheitsschäden führen.
SB010: Für Kinder unzugänglich aufbewahren.
SF245-01: Behandelte Flächen/Kulturen erst nach dem Abtrocknen des Spritzbelages wieder betreten.
VH352: Für die unter der Überschrift "Das Mittel ist gemäß §15 Abs. 2 Nr. 3 des PflSchG für die Anwendung/en im Haus- und Kleingartenbereich geeignet" näher beschriebene(n) Verpackungsgröße(n) darf/dürfen die gemäß § 20 Abs. 2 Nr. 6 des PflSchG vorgeschriebenen Angaben auf einer, die abgabefertige Packung begleitende Gebrauchsanleitung abgedruckt werden, sofern deren Inhalt die Größe von 125 ml nicht übersteigt. Die Gebrauchsanleitung muss dabei eine bestimmungsgemäße und sachgerechte Anwendung des Pflanzenschutzmittels sicherstellen. Auf den Behältnissen und abgabefertigen Packungen ist auf die Packungsbeilage hinzuweisen.
VH619: Der Gehalt an Toluol und Z-Isomer im technischen Wirkstoff Azoxystrobin darf 2 g/kg bzw. 25 g/kg nicht überschreiten.
 
Hinweise NB6641: Das Mittel wird bis zu der höchsten durch die Zulassung festgelegten Aufwandmenge oder Anwendungskonzentration, falls eine Aufwandmenge nicht vorgesehen ist, als nicht bienengefährlich eingestuft (B4).
NN130: Das Mittel wird als nichtschädigend für Populationen der Arten Pardosa amentata und palustris (Wolfspinnen) eingestuft.
NN134: Das Mittel wird als nichtschädigend für Populationen der Art Typhlodromus pyri (Raubmilbe) eingestuft.
NN1513: Das Mittel wird als nichtschädigend für Populationen der Art Orius laevigatus (räuberische Blumenwanze) eingestuft.
NN161: Das Mittel wird als nichtschädigend für Populationen der Art Coccinella septempunctata (Siebenpunkt-Marienkäfer) eingestuft.
NN165: Das Mittel wird als nichtschädigend für Populationen der Art Poecilus cupreus (Laufkäfer) eingestuft.
NN170: Das Mittel wird als nichtschädigend für Populationen der Art Chrysoperla carnea (Florfliege) eingestuft.
NN1842: Das Mittel wird als nichtschädigend für Populationen der Art Aphidius rhopalosiphi (Brackwespe) eingestuft.
 

Weitere Artikel des Herstellers:

Namhafte Hersteller

* Preisangaben inkl. gesetzl. MwSt. und zzgl. Versandkosten
1Ursprünglicher Preis des Händlers, 2Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers
Copyright © 2015 KAS-Stralsund