Mein Konto
0 Artikel im Warenkorb

Ihr Warenkorb ist momentan leer.

Neudorff

Neudorff Finalsan UnkrautFrei Plus 2 Liter

Total-Unkrautvernichter gegen Unkräuter und Gräser.
Artikel-Nummer: 101079;0

Unsere Staffelpreise

ab Menge Preis je Stück Grundpreis
1 22,45
1 Liter = 11,23
2 21,95
1 Liter = 10,98
3 21,45
1 Liter = 10,73
4 20,95
1 Liter = 10,48
22,45
Grundpreis: 1 Liter = 11,23
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

sofort verfügbar

Lieferzeit ca. 1 - 3 Tage

Mit Finalsan UnkrautFrei Plus können Sie ein- und mehrjährige Unkräuter wirksam und wurzeltief bekämpfen. Finalsan wirkt innerhalb von wenigen Stunden auf die oberirdischen grünen Pflanzenteile. Die Blätter der behandelten Pflanzen verbräunen und sterben ab. Die Wirkung tritt unabhängig von der Temperatur ein, so dass Sie Finalsan vom Frühjahr bis tief in den Herbst hinein einsetzen können.

Erreicht wird die besonders schnelle Wirkung von Finalsan UnkrautFrei Plus durch den Wirkstoff Pelargonsäure, der so auch in der Natur vorkommt. Die Pelargonsäure, eine langkettige Fettsäure, wirkt auf die Verbindungen zwischen den Zellen. Sie verhindert den Austausch zwischen den Pflanzenzellen, in dem sie die Zellwände zerstört. Dadurch treten die Zellinhaltsstoffe aus, die Pflanzen trocknen aus. Zusätzlich enthalten die Finalsan-Produkte einen Wachstumsregulator. Er wird in die Wurzeln transportiert und verhindert an den Wurzelspitzen die Zellteilung.

Umwelteigenschaften von Finalsan UnkrautFrei Plus
Finalsan UnkrautFrei Plus zeichnen sich durch eine sehr gute Umweltverträglichkeit aus. Sie werden biologisch schnell abgebaut und Sie können die behandelten Flächen wieder betreten, sobald der Belag angetrocknet ist. Dies gilt auch für Haustiere wie Hunde und Katzen. Finalsan UnkrautFrei Plus hinterlassen keine rostroten Flecken auf versehentlich getroffenen Plattenwegen oder Trittsteinen.

  • mit wurzeltiefer Wirkung
  • Wirkung tritt bereits innerhalb weniger Stunden ein
  • Total-Unkrautvernichter gegen Unkräuter und Gräser
  • wirkt auch gegen Giersch, Ackerschachtelhalm, Moose und Algen
  • auch bei niedrigen Temperaturen wirksam
  • biologisch abbaubar, nicht bienengefährlich
Anwendung im Haus- und Kleingartenbereich zulässig!

Gebrauchsanleitung:
  • 16,6 %ig, d.h. 100 ml Finalsan mit 500 ml Wasser mischen für 6 m² Unkrautfläche
  • 1 Liter Finalsan Konzentrat UnkrautFrei Plus reicht für bis zu 180 m² (Einzelpflanzenbehandlung)
  • Unkräuter komplett benetzen, um eine optimale Wirkstoffaufnahme zu garantieren

Die Pflanzen müssen tropfnass eingesprüht werden. Das Gießverfahren ist nicht möglich. Innerhalb von 24 Stunden tritt die Wirkung ein. Bei hartnäckigen Problemunkräutern wie Giersch oder Ackerschachtelhalm müssen Sie die Anwendung nach drei bis fünf Wochen wiederholen.

Wenn Sie Unkräuter zwischen Stauden bekämpfen möchten, sollten Sie einen Spritzschirm verwenden. Damit verhindern Sie, dass die Stauden vom Finalsan getroffen werden. Finalsan UnkrautFrei Plus sind nicht geeignet zur Anwendung gegen Unkräuter im Rasen, da sie die Rasengräser gleichfalls mit erfassen.

Packungseinheit: 2 Liter
 

Bitte beachten

Diese Produktinformationen ersetzen nicht die Beachtung der Gebrauchsanweisung. Pflanzenschutzmittel vorsichtig verwenden. Vor Verwendung stets Etikett und Produktinformationen lesen. Bitte beachten Sie die Warnhinweise und -symbole in der Gebrauchsanweisung und das Merkblatt Pflanzenschutz richtig gemacht.

Zulassungsnummer 006193-00
Zulassungsinhaber W. NEUDORFF GMBH KG
Weitere Vertriebsfirmen  
Zulassungsende 31.12.19
Wirkungsbereich Herbizid
Wirkstoffgehalt 30 g/l Maleinsäurehydrazid (40,17 g/l Kalium-Salz)
186,7 g/l Pelargonsäure
Formulierung Wasserlösliches Konzentrat
Gefahrenbezeichnung nach GefStoffV  
Kennzeichnung nach GefStoffV Zur Vermeidung von Risiken für Mensch und Umwelt ist die Gebrauchsanleitung einzuhalten.
 
Signalwort (GHS)  
Gefahrenpiktogramme (GHS)  
Gefahrenhinweise (GHS)  
Sicherheitshinweise (GHS)  
 
Kennzeichnung nach PflSchMV  
 
Anwendungs-
bestimmungen
NW468: Anwendungsflüssigkeiten und deren Reste, Mittel und dessen Reste, entleerte Behältnisse oder Packungen sowie Reinigungs- und Spülflüssigkeiten nicht in Gewässer gelangen lassen. Dies gilt auch für indirekte Einträge über die Kanalisation, Hof- und Straßenabläufe sowie Regen- und Abwasserkanäle.
 
Auflagen NW263: Das Mittel ist giftig für Fischnährtiere.
SB001: Jeden unnötigen Kontakt mit dem Mittel vermeiden. Missbrauch kann zu Gesundheitsschäden führen.
SB010: Für Kinder unzugänglich aufbewahren.
SB110: Die Richtlinie für die Anforderungen an die persönliche Schutzausrüstung im Pflanzenschutz "Persönliche Schutzausrüstung beim Umgang mit Pflanzenschutzmitteln" des Bundesamtes für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit ist zu beachten.
SF189: Das Wiederbetreten der behandelten Flächen/Kulturen ist am Tage der Applikation nur mit der persönlichen Schutzausrüstung möglich, die für das Ausbringen des Mittels vorgegeben ist. Nachfolgearbeiten auf/in behandelten Flächen/Kulturen dürfen grundsätzlich erst 24 Stunden nach der Ausbringung des Mittels durchgeführt werden. Innerhalb 48 Stunden sind dabei der Standardschutzanzug (Pflanzenschutz) und Universal-Schutzhandschuhe (Pflanzenschutz) zu tragen.
SS110: Universal-Schutzhandschuhe (Pflanzenschutz) tragen beim Umgang mit dem unverdünnten Mittel.
SS120: Universal-Schutzhandschuhe (Pflanzenschutz) tragen bei Ausbringung/Handhabung des anwendungsfertigen Mittels.
SS220: Standardschutzanzug (Pflanzenschutz) und festes Schuhwerk (z.B. Gummistiefel) tragen bei der Ausbringung/Handhabung des anwendungsfertigen Mittels.
ST128: Partikelfiltrierende Halbmaske FFP2 oder Halbmaske HM mit Partikelfilter P2 (Kennfarbe: weiß) gemäß BVL-Richtlinie für die Anforderungen an die persönliche Schutzausrüstung im Pflanzenschutz, in der jeweils geltenden Fassung, tragen bei der Ausbringung/Handhabung des anwendungsfertigen Mittels mit personengetragenen Geräten.
VH607: Der Gehalt an freiem Hydrazin in den technischen Wirkstoffen Maleinsäurehydrazid-Natriumsalz, -Kaliumsalz oder -Cholinsalz darf 1 mg/kg ausgedrückt als Säureäquivalente nicht überschreiten.
WMZ: Wirkungsmechanismus (HRAC-Gruppe): Z
 
Hinweise NB6641: Das Mittel wird bis zu der höchsten durch die Zulassung festgelegten Aufwandmenge oder Anwendungskonzentration, falls eine Aufwandmenge nicht vorgesehen ist, als nicht bienengefährlich eingestuft (B4).
NN000: Aufgrund der durch die Zulassung festgelegten Anwendungen des Mittels werden Populationen relevanter Nutzorganismen nicht gefährdet.
 

Weitere Artikel des Herstellers:

Namhafte Hersteller

* Preisangaben inkl. gesetzl. MwSt. und zzgl. Versandkosten
1Ursprünglicher Preis des Händlers, 2Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers
Copyright © 2015 KAS-Stralsund